CLAS-Kolloquium WS 16/17, Universität Würzburg

Montag, 6.2.17
Veranstaltungsort: Philosophiegebäude am Hubland, Raum Ü13
08:30 Marion Darilek (Tübingen): Desintegrationsstrategien im Reinhart Fuchs –
Grenzauflösungen im Bärenpelz (Kapiteldiskussion)
09:15 Sigold Richter (Münster): Formierung von Wissen und Wandel der Form im
Natur-Konzept des Strickers (Projektvorstellung)
10:00 Kaffeepause
10:30 Julia Weitbrecht (Kiel): Fabeln (Materialdiskussion/Thesenpräsentation)
11:15 Sebastian Schönbeck (Würzburg): Tiere in der Poetik der Aufklärung – Buffon
(Kapiteldiskussion) Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Uncategorized

Tiere zwischen Leben und Tod: Bilder tierlicher Transformationen vom 15. – 21. Jahrhundert

Menschen und (andere) Tiere verbindet neben ihrer Lebendigkeit auch
ihre Verwundbarkeit und Sterblichkeit, die seit der Antike im Zentrum
theologischer, wissenschaftlicher und nicht zuletzt ästhetischer
Diskurse stehen. Die Transformations- und Werdensprozesse der
tierlichen Anderen zwischen Leben und Tod finden Eingang in die
europäische Bildkultur und führen dort zu dynamischen und mitunter
widersprüchlichen Darstellungen. Diese erreichen ihren spannungsreichen
Höhepunkt in paradoxen Zwischenfiguren, die das Übergangsstadium
zwischen Leben und Tod in einer Tiergestalt vereinen. Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Uncategorized

Die wissenschaftliche Kritik an Tierversuchen nimmt zu

Neue, bahnbrechende Erkenntnisse zur Mangelhaftigkeit von Tierversuchsforschung:
http://www.tagesanzeiger.ch/wissen/tierversuche-haeufig-mangelhaft/story/29982157

[JBS]

Veröffentlicht in Uncategorized

Ausgabe des Journals Sublin/mes zu Tieren

Die neue Ausgabe des Journals Sublin/mes widmet sich dem Thema Mensch/Tier und ist frei per Download erhältlich:

https://sublinesblog.wordpress.com/category/ausgaben/

Es ist nicht nur, dass die Menschen sprechen. Es ist auch der Fall, dass sie sich selbst, d. h. ihrem Selbst und ihrer Selbigkeit, zu-sprechen und anderen ab-sprechen. Letzteres trifft in besonderem Maße immer schon die Tiere, bzw. „das Tier“. Tritt es doch im anthropozentrischen Diskurs stets als Singular auf. Mit Tritten und Traktaten aus dem Kreise jener Lebewesen ausgeschlossen, die einzig und allein über Sprache, Vernunft, Kultur und Recht verfügen sollen. Welche Anstrengungen, Tiere zu halten und sich „das Tier“ vom Leibe zu halten! Um „zwischen Mensch und Tier eine ungeheure Kluft, einen unermesslichen Abstand zu eröffnen“, wie Schopenhauer die anthropologische Differenz anprangerte. Vielleicht aber auch, weil „das Tier“ in singulärer, einzigartiger Weise, die Menschen zu befragen weiß – so überdeutlich, so unter die Haut gehend, so präzise – wie sonst keine/r/s. Die Präzision der tierlichen Lebensformen erinnert uns – zählen wir uns denn zu den Menschlichen –, und verfolgt uns mit unserer eigenen Ähnlichkeit mit und der Herkunft aus der Welt der Tiere. Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Uncategorized

Animals & Ethics 101 for free

Animals & Ethics 101 by Nathan Nobis can be downloaded for free:http://animalethics101.blogspot.com/p/complete-book.html

Veröffentlicht in Uncategorized

November ist Aktionsmonat rund ums Tier im Lost Weekend (München)

Die Buchhandlung mit veganem Lesecafé Lost Weekend in München (U-Bahnhaltestelle Universität) hat im November im Programm

9.11.
Ringvorlesung Veganismus
https://www.facebook.com/events/1227425490647929/

Lesung Anstelle einer Unterwerfung
https://www.facebook.com/events/172414543211033/

10.11.
Symposium Wozu die Aufregung?
https://www.facebook.com/events/1831919613710625/

12.11.
Veganes pop up Dinner
https://www.facebook.com/events/1857023517862308/

Zudem gibt es vor Ort im Lost Weekend den ganzen Monat über ein kuratiertes Bücherregal mit Klassikern, Neuerscheinungen und Übersehenem der Tierrechtsliteratur, der Tierethik und auch der schönen Literatur zu Menschen und anderen Tieren.

Veröffentlicht in Uncategorized

Doktorandenstellen in Göttingen

STELLENAUSSCHREIBUNG (Göttingen, Deadline: 23.10.2016)
PhD Positions “Animal Welfare in Intensive Livestock Production Systems“

The University of Goettingen has position openings for
15 Doctoral Researchers
to join the new PhD program “Animal Welfare in Intensive Livestock Production Systems – Transformation Processes within Intensive Animal Husbandry” funded by the Lower Saxony Ministry of Research and Culture. The positions are available from November 1st 2016 or later. The successful candidates will be funded for three years by scholarships under the “Georg-Christoph-Lichtenberg-Stipendien”-Program. Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Uncategorized

Radiosendung „Vom Untertan zum Mitgeschöpf: Menschenrechte für Tiere“

Politische Bürgerrechte für Tiere. Simpel. Provokant. Weit weg. Aber: einer der jüngsten Vorschläge in der Tierethik. Der Ethik um die Rechte und den Schutz des Tieres. (Klaus Wilhelm, Produktion 2015)

Link zur Radiosendung: http://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/wissen/vom-untertan-zum-mitgeschoepf-menschenrechte-fuer-tiere/-/id=660374/did=18034204/nid=660374/1p0d8h0/index.html

JBS

Veröffentlicht in Uncategorized

Heim-Tier. Inszenierungspraktiken in tierlichen und menschlichen Wohnverhältnissen

HEIM–TIER

Inszenierungspraktiken in tierlichen und menschlichen Wohnverhältnissen

10.– 11. November 2016, Universität Kassel,
Senatssaal der Universität Kassel im Institut für Wirtschaftstechnik, 3. OG
Mönchebergstraße 3, 34125 Kassel

Tiere leben gemeinsam mit Menschen in Innenräumen, ihre Beziehung bestimmt die Wohnpraxis und die Gestaltung von Räumen mit. Menschen können dem lebenden Tier damit ein Heim geben, aber auch das tote Tier kann Teil des Interieurs werden. Fragen nach dem Tier-Mensch-Verhältnis sind in den vergangenen Jahren verstärkt in den Fokus kulturwissenschaftlicher Forschungen gerückt. Insbesondere das Heim-Tier als ,treuer‘ Gefährte und Wegbegleiter des Menschen eröffnet vielfältige Assoziationen mit diesem Diskursfeld. Neben lebenden Tieren finden sich aber auch ausgestopfte oder präparierte Tierkörper im Interieur; tierische Artefakte wie Jagdtrophäen, Körperteile von Tieren sowie textile Wand- und Oberflächengestaltungen aus Tiermaterialien gehören zudem vielfach zum Ausstattungsprogramm von Innenräumen. Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Uncategorized

CFP Tierstudien Tiere und Krieg

Veröffentlicht in Uncategorized