Zum Begriff „tierlich“ [aun]

Dieser ist nicht so neu wie man denken mag.
In „Deutsches Wörterbuch“ von Jacob und Wilhelm Grimm Bd. 21 (Leipzig 1935), S. 383, lesen wir:
„THIERLICH, adj. und adv., mhd. tierlich, bis ins 16. jahrh. im gebrauch, dann durch thierisch, viehisch verdrängt…“
Somit sind alle heutigen BenutzerInnen des Begriffs in doppelter Hinsicht Avant-gardististnnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*