I WANNA BE YOUR DOG # 2

Animal liberation in der aktuellen Kunst
5. Mai bis 1. Juli 2018
Ausstellungseröffnung am Freitag, den 4. Mai um 20 Uhr im Künstlerhaus Dortmund
Öffentliches Symposium am Samstag, den 5. Mai in der Pauluskirche
I WANNA BE YOUR DOG # 2 ist eine Ausstellung und Veranstaltungsreihe, die vom Künstlerhaus Dortmund e.V. in Kooperation mit Animal Rights Watch e.V. – Ruhrgebiet organisiert wird.
14 Künstler/innen setzen sich in ihren Werken individuell mit dem Tier-Mensch-Verhältnis auseinander. Sie regen auf ästhetisch ansprechende und vielfältige Weise zum Nachdenken an, werfen Fragen auf, irritieren, provozieren und schockieren.
Baumgarten, Fjodorrr, Lin May, Robert Matthes, Alfredo Meschi, Chris Moser, Hendrik Müller, Sarah Palmer, Thekla Rickert, RAS, Katharina Rot, Krystina und Manuel Valverde – sie alle beweisen, dass Kunst politisch sein kann und sie ihren Beitrag leistet, um den Tierbefreiungsgedanken in die Öffentlichkeit zu tragen.
Die Ausstellung und begleitende Veranstaltungen finden im Künstlerhaus Dortmund e.V., dem anarchistische Buchladen „Black Pigeon“ und der Kulturkirche Pauluskirche statt.
Die Ausstellung und Veranstaltungsreihe wird am Freitag, 4. Mai um 20 Uhr im Künstlerhaus Dortmund eröffnet.
Am Samstag, 5. Mai findet ein öffentliches Symposium in der Pauluskirche statt. Vorträge einschlägiger Künstler/innen und Wissenschaftler/innen wie Hörner/Antlfinger, Collin Goldner, Hartmut Kiewert, Chris Moser und Victoria Windtner und Der Artgenosse sowie eine von Dr. Jessica Ullrich moderierte Podiumsdiskussion vertiefen die an diesem Tage gestellte Leitfrage „Kann Kunst Tierbefreiung ?“. Das Symposium soll zum Zuhören, Nachdenken und Mitreden einladen. Dazu gibt es gutes veganes Essen und zum Abschluss ein politmusikalisches Bonbon von FaulenzA.
Künstlerhaus Dortmund , Sunderweg 1, 44147 Dortmund
Symposium „Kann Kunst Tierbefreiung?“
Samstag 05.05.2018 von 11:30 Uhr bis ca 19:00 Uhr
ab ca.19:30 Konzert von FaulenzA Pauluskirche und Kultur , Schützenstraße 35, 44147 Dortmund

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*