Monat: März 2018

Zum Begriff „tierlich“ [aun]

Dieser ist nicht so neu wie man denken mag. In „Deutsches Wörterbuch“ von Jacob und Wilhelm Grimm Bd. 21 (Leipzig 1935), S. 383, lesen wir: „THIERLICH, adj. und adv., mhd. tierlich, bis ins 16. jahrh. im gebrauch, dann durch thierisch,

Veröffentlicht in Uncategorized

Bye Bye Milk-Festival in München 5.-9. April 2018

Auftakt mit einer Podiumsdiskussion mit Michaela Cosenza, Voker Gebhart, Jan Gerdes, Emil Franzinelli, Michi Kern und Mara-Daria Cojocaru – zum Programm mit Workshops, Film, Literatur und Pop-up Dinner hier: www.facebook.com/events/208478323257977/

Veröffentlicht in Uncategorized

CfP: Animal Machines/ Macine Animals (in Exeter, autumn 2018)

> > Details of the cfp can be found here: > > www.britishanimalstudiesnetwork.org.uk/FutureMeetings/AnimalMachines.aspx > > [aun] >

Veröffentlicht in Uncategorized

Tagung „Das verdatete Tier“ in Bochum

„Das verdatete Tier. Zum Animal Turn in der Kultur- und Medienwissenschaft“ 26.-28. April 2018 Blue Square | Tagungsebene 5 Kortumstraße 90 | 44787 Bochum Anmeldung per Email an ina.bolinski@rub.de bis zum 15. April 2018. Informationen unter: ifmlog.blogs.ruhr-uni-bochum.de/forschung/forschungsprojekte/das-verdatete-tier/ Mit der Formel

Veröffentlicht in Uncategorized

CfP: Bienen und Honig in den Religionen und in unserer heutigen Welt

Bienen und Honig spielen seit langem eine Rolle in religiösen Traditionen und Mythologien auf der ganzen Welt. In Religionen wie dem Hinduismus und der Yoruban-Religion wird Honig als Opfergabe an die Götter verwendet. Der griechischen Mythologie zufolge wurde Apollos Gabe

Veröffentlicht in Uncategorized

Bangladesh Journal of Bioethics (special issue on Animal Ethics)

> > Special issue on animal ethics in www.banglajol.info/index.php/BIOETHICS/issue/view/1724 aun

Veröffentlicht in Uncategorized

Akademische Arbeiten in Englisch in Sachen Tierschutz/Umweltschutz: Hilfe durch Muttersprachlerin

Man kennt das Problem. Man will eine Abschlussarbeit oder gar eine Dissertation zur Zweitveröffentlichung ins Englische übertragen und sucht muttersprachliche Partner für die Revision des Manuskripts. Auf diesem Gebiet ist Dr. Carrie B. Dohe, eine Amerikanerin, die seit vielen Jahren

Veröffentlicht in Uncategorized